Kunde:

Brehm Anwaltskanzlei


Aufgaben:

- Creative Direction

Brehm Anwaltskanzlei

Corporate Identity für eine Anwaltskanzlei?
Auch das ist uns recht.

Die Frankfurter Anwaltskanzlei Brehm kam über die Empfehlung eines unserer Kunden auf uns zu. Die Spezialgebiete der Kanzlei Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Internetrecht und IT-Recht schienen ja wie geschaffen für uns. Zumindest konnten wir uns gut in die tägliche Materie unseres Kunden hineindenken. Schnell wurde uns hingegen klar, dass der juristische Anwendungsbereich unseren ersten Ideen doch einen sehr engen Rahmen bot. Gerade im Hinblick auf die Ausgestaltung eines Logos unterliegen Rechtsanwälte ganz bestimmten Restriktionen. Wo wir sonst mit einer kreativen Lösung schon einmal das ein oder andere Gesetz auf den Kopf gestellt hätten – wir sprechen hier natürlich nur von optischen oder Marketing-Gesetzen – da mussten wir uns nun strikten Regeln unterwerfen. Aber da einem guten Anwalt ja auch kein Fall zu knifflig ist, gaben wir uns natürlich auch keine Blöße und nahmen die Herausforderung gerne an. Wir gestalteten den gesamten visuellen Auftritt der Corporate Identity ausschließlich mittels einer perfekt abgestimmten Typografie und Farbwahl. Als Schrift wählten wir die Bree Serif. Innerhalb dieser-Font Family nutzten wir die Bree Regular, die Bree Light Italic und die Bree Thin. Und schon nahm der Fall eine erfreuliche Wendung: Wir wurden mit dem Projekt für TypeTogether nominiert und waren Type of the month. Zudem nahm Google Fonts die Bree Serif ins Portfolio auf und bescherte uns so außergewöhnlich hohe Klickraten. Es lohnt also, sich an die Gesetze zu halten – zumal an die der Typografie.